Aktuelles > Rundbriefe > Archiv > Dezember 2011

 

 

Dezember 2011


Liebe Mitglieder und Freunde,

Das „Midlife“ um die 40 war einmal ein Schwerpunkt bezüglich unserer LH-Gäste. In den letzten Jahren sind sie häufig jünger: etwa 16–30. Ihre Probleme, wie die Trennung vom Elternhaus, Berufswahl, Arbeitslosigkeit  usw. sind für das LEBENSHAUS eine neue Herausforderung. Das führte zum Thema beim Inseltag am 21.01.2012: Die oben genannte Altersgruppe gehört in der Fachsprache zur „Generation Y“, die wie jede andere ganz spezifisch denkt, wertet, handelt.


Anders als die Generation der Eltern, Lehrer, Arbeitgeber usw. =  Ursache für Konflikte. Wer Betroffenen Beistand leisten will, soll generationstypische Verhaltensweisen kennen und berücksichtigen. Herr Robert Kirchberger von der „Jugendhilfe Oberbayern“ der Diakonie wird uns mit seiner Erfahrung und anhand von aktuellen Forschungsergebnissen führen durch das spannende Thema zum Generationenproblem, von dem keiner von uns verschont bleibt.

Als Gäste im Lebenshaus wohnen zwei junge Frauen, über die schon im Sommerbrief berichtet wurde: A. sucht noch nach ihrem Ausbildungsweg und tut sich schwer mit Belastungen. Sie akzeptiert jetzt professionelle Unterstützung. B. macht seit Herbst als Umschulungsmaßnahme eine Lehre im Gemüsebau, zunächst noch von der Geborgenheit in der Gemeinschaft aus und beginnt, ihre Zukunft in Selbständigkeit zu planen. Der junge Mann C. ist im November wieder ausgezogen. Während des Aufenthalts im Lebenshaus bekam er die Chance, seine
Lebensperspektive zu verbessern. Er hat sein „freies“ Leben (gelegentl. Jobs, keine eigene Unterkunft) der Möglichkeit einer Fortsetzung einer Schreinerlehre im „geschützten“ Umfeld vorgezogen.




Für das Sommertreffen im Lebenshaus am 31.Juli wurde das schlechte Wetter kurz unterbrochen. Viele waren gekommen und freuten sich über einen gemütlichen und unterhaltsamen Nachmittag auf dem Hof. (Bild: Julia Backsen, Pfr.Wackerbarth)

An alle Internet-Nutzer: Bei Verwendung der sympatischen Suchmaschine benefind werden pro Suchvorgang mindestens 0,5 Cent gutgeschrieben, wenn Suchende LEBENSHAUS IM CHIEMGAU als charity-Adresse ausgewählt haben: Sehr einfach unter benefind.de. Bitte an möglichst viele Bekannte und Verwandte weitersagen!
 

Zum Inseltreffen am 21.01.2012 ist wie immer jede/r willlkommen! Auch wer nicht teilnehmen kann, möge uns Wünsche und Vorschläge zur Vereinsarbeit mitteilen.

Der Vorstand von LEBENSHAUS IM CHIEMGAU wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Förderern eine gesegnete Weihnacht und ein gutes Jahr 2012!



Tagesordnung zur Mitgliederversammlung
Am 21.01.2012, 14.00 Uhr, Frauenchiemsee:

1     Beschlussfähigkeit, Tagesordnung
2     Bericht aus dem Lebenshaus
3     Bericht des Vorstandes
4     Kassenbericht, Bericht des Kassenprüfers
5     Entlastung des Vorstandes und des Kassenverwalters
6     Verschiedenes

--

 

 

Lebenshaus im Chiemgau e.V.